A

Architecture

BVB-FanWelt am Signal Iduna Park

Dortmund, 2014
Bauherr:
BVB Merchandising mbH
BGF:
3.400 m²
Art:
Neubau eines Servicecenters
Termine:
2012-2014

Ein neues Zuhause für Dortmund-Fans: die BVB-FanWelt am Signal Iduna Park.

Offenheit, Intensität, Echtheit und Herz sind wichtige Werte des BVB und der Region, mit der der Verein eng verbunden ist. Diesen Geist galt es in Architektursprache zu übersetzen.

Der zweigeschossige Neubau ist parallel zur Strobelallee ausgerichtet und schafft eine fokussierte Eingangssituation. Der Fan wird von einem sechs Meter hohen BVB-Logo und dem Borussia Dortmund-Schriftzug an der FanWelt regelrecht zum Stadion gezogen. Das Obergeschoss des Gebäudes verschwenkt sich dynamisch in Richtung Besucherstrom, während sich das Erdgeschoss dem Stadion und erweiterten Vorplatz zuwendet. Das kragende Obergeschoss bildet so ein schützendes Vordach für den Ticketverkauf, im Obergeschoss entsteht eine Südterrasse für die Cafeteria mit großflächigem Blick auf Stadion und Vorplatz.

Das Thema Transparenz zieht sich durch das gesamte Gebäude. Im Erdgeschoss öffnet sich der weiträumige Eingangsbereich mit seinen großen Glasfronten. Hier befinden sich verschiedene Kommunikations- und Shopfunktionen, Merchandising mit Fanartikeln sowie ein geschwungener Multifunktionscounter, der wahlweise Ticketing, Shopverkauf oder Beratung übernehmen kann. Ein Verweilbereich im hinteren Teil des Erdgeschosses simuliert das Stadionerlebnis und holt die legendäre ‚gelbe Wand‘ in die FanWelt: Die stilisierte Südtribüne – Original-Stadionsitze in Tribünenanordnung, grüner Kunstrasen, als Hintergrund ein Printmotiv der Südkurve verstärkt die Vorfreude auf das nächste Spiel.

Eine gelb beleuchtete  Rolltreppe und eine geschwungene Stahltreppe führen ins Obergeschoss mit Cafeteria, Kinderspielbereich und dem Herzstück, die Beflockungsarea.

Im Obergeschoss wird besonders deutlich, wie sehr das Shopdesign die industrielle Tradition Dortmunds aufgreift. Gleichzeitig schimmert hier immer wieder die DNA des BVB mit Eigenschaften wie Stärke, Intensität, Echtheit und Stolz durch: Konstruktionselemente wie Stahlträger und Versorgungsrohre bleiben sichtbar. Die Regale bestehen aus Stahl, die Lampen könnten aus Werkshallen stammen. Präsentationskisten aus schwarzem Alu mit sichtbaren Nieten, kombiniert mit Naturholz, erinnern an die Loren aus dem Stahlbau. Der Industriecharme ist im gesamten Gebäude zu spüren: Die Materialien wie Stahl und Holz sind einfach und rustikal, Böden und Wände sind aus Parkett, schwarzen Fliesen, rohem oder grau gestrichenem Beton. Manche Möbel wie der Empfangscounter glänzen in schwarz lackiertem Holz mit senkrechter Lamellenstruktur, einer der vielen Hingucker ist die vor Beton gesetzte Holzwand mit eingelassenen Fächern.

Dank dieser unprätentiösen Werkstoffe und der zurückhaltenden Farbgebung haben die kontraststarken Vereinsfarben Schwarzgelb viel Raum, um zu wirken – so ist die BVB-FanWelt ein echtes Zuhause für den Fan dieses Topvereins.

Fotograf: HG Esch

D

Design

Wir betrachten die innere und die äußere Gestaltung eines Gebäudes nicht getrennt voneinander. Im Gegenteil. Wir sind der Meinung, dass das innere Erscheinungsbild auf das äußere Bezug nehmen sollte, und dass alle Elemente eines Bauwerks miteinander korrespondieren. Um diesem ganzheitlichen Ansatz gerecht zu werden, hat Interior Design einen hohen Stellenwert bei meyerschmitzmorkramer. Wir freuen uns, dass immer mehr Projekte an uns herangetragen werden, bei denen unsere Architekten und unsere Interior Designer gemeinsam an einem Tisch sitzen. Und sind gespannt auf neue Herausforderungen.

  • 04.03.2013

    Historische Villa Metzler

    des Museums für angewandte Kunst

    Die klassizistische Villa Metzler wurde Anfang des 19. Jahrhunderts als privater Sommersitz gebaut und gut 150 Jahre später an die Stadt Frankfurt verkauft. Seit 1967 ist sie fester Bestandteil der Frankfurter Museumslandschaft. 2008 sanierte msm meyer schmitz-morkramer die Räumlichkeiten und passte sie den modernen Bedürfnissen an. Wichtigste Maßnahme war die Neuorganisation des Erdgeschosses, hier entstand ein repräsentativer Raum für öffentliche und private Veranstaltungen. Darüber hinaus wurden die Böden und Wände saniert, eine neue Stahltreppe gebaut und die Deckenbalken ertüchtigt. 


    Weitere Informationen unter historischevillametzler.de

     

  • 04.03.2013

    Deutsche Reihenhaus AG

    Design für Büroräume
  • 04.03.2013

    Kö-Höfe

Vorherige Seite
C

Consultancy

Im Bereich Consultancy befassen wir uns mit der Wirtschaftlichkeit von Immobilien und analysieren, wie man sie optimal nutzen kann. So ermöglichen moderne Materialien und Technologien zum Beispiel oft eine deutlich effizientere Unterhaltung. Auch eine Fassadenrevitalisierung kann den Wert eines Gebäudes deutlich steigern.

meyerschmitzmorkramer analysiert Baubestände, Immobilienportfolios bis hin zu ganzen Stadtvierteln und zeigt Ihnen neue Potenziale auf.

Ihr Vorteil

Wir betrachten die Beratungsaufgaben immer aus der kreativen Perspektive eines Architekten und kommen so zu Lösungen, auf die ein klassischer, immobilienwirtschaftlicher Berater eventuell nicht kommt.