10.01.2019

annual zweitausendachtzehn zweitausendneunzehn

Am Ende jeden Jahres ist Zeit für Reflexion. Im Rahmen des Annuals lässt meyerschmitzmorkramer das vergangene Jahr Revue passieren, nimmt eine Standortbestimmung vor und stellt sich die immer wiederkehrende Frage: Wie wollen wir heute fürs Morgen planen?

Bewegte Zeiten erfordern Beweglichkeit. Voran geht es am besten, wenn man weiß, woher man kommt und was für einen wichtig ist. Für uns ist der Weg Teil des Ziels. Was das heißt? Bei uns steht der Dialog mit Auftraggebern, Partnern, Kommunen und unseren Mitarbeitern im Mittelpunkt – nur über diesen Dialog können wir die unterschiedlichen Projekt-Aufgaben begreifen und verstehen. Dieses Verständnis gilt es konzeptionell konsequent umzusetzen. Das verlangt gleichermaßen Flexibilität, weil wir uns bei jeder prozessualen Entscheidung fragen müssen, welchen Einfluss sie auf das Gesamtkonzept hat. Über allem steht dabei unser Qualitätsanspruch, der keine Relativierung erlaubt: Architektur soll nicht laut sein, soll behutsam wie einfühlsam mit dem vorhandenen Erbe umgehen und offen wie mutig für die Zukunft sein. Das ist für uns der Qualitätsmaßstab.

Das neue Annual zweitausend achtzehn zweitausend neunzehn ist ab sofort im Buchhandel erhältlich. Mit aktuellen Projektvorstellungen, Experteninterviews aus der Architektur- und Immobilienbranche sowie ersten Ergebnissen unserer Studie „Handel im Wandel“ – auf deutscher und englischer Sprache.

ISBN 978-3-86206-729-9